Schwarze Witwe & Co.

Dornfinger, Schwarze Witwe & Co.

Es ist zu vermuten, dass bald auch die im Mittelmeerraum weit verbreitete Dreizehnfleck-Witwe oder Malmignatte Latrodectus tredecimguttatus österreichweit in den Medien vertreten sein wird. Vielleicht auch die Falsche Schwarze Witwe Steatoda paykulliana, die Fischernetzspinne Segestria florentina, die Braune Violin-Spinne Loxosceles rufescens und dergleichen mehr.

Klimaveränderung

Die Klimaveränderung macht es möglich, dass sich immer mehr ursprünglich südländische Arten allmählich in nördlichen Gebieten Europas ansiedeln. Die bereits seit Anfang der 90er Jahre in Mitteleuropa angesiedelte, auffällige, aber völlig ungefährliche Wespenspinne Argiope bruennichi ist das wohl beste Beispiel unter den Spinnen.

Argiope bruennichi

Abb. 1: Wespen- oder Zebraspinne Argiope bruennichi (Scopoli, 1772), Araneidae

Nach dem letzten warmen Winter schlüpften sämtliche Jungtiere der Dreizehnfleck-Witwe L. tredecimguttatus, der mit der Wespenspinne verwandten Art Argiope lobata und natürlich auch des Dornfingers Ch. punctorium aus den in der Stadt Salzburg im Freien überwinterten Kokons.

Bisse

Grundsätzlich ist anzumerken, dass Bisse der genannten Arten äusserst selten sind. Und wenn man gebissen wird, siedeln sich die Folgen im Bereich von einer leicht schmerzenden Rötung der Bisswunde bis zu heftigen Beschwerden (Schmerzen, Kreislaufprobleme, Übelkeit, Nekrose etc.) an. Die Folgen eines Bisses hängen von vielen Faktoren ab und können nicht generalisiert werden. Grundsätzlich sind die Bisse nicht so gefährlich wie vielerorts kundgetan, wahrscheinlich alleine um die Auflage von Zeitungen, den Verkauf von Produkten (im Internet sogar schon Medizin!) anzukurbeln.

Natürlich kann es mitunter trotz guter medizinischer Versorgung auch heutzutage noch zu vereinzelten Todesfällen kommen, was äusserst tragisch ist. Aktueller Fall:
http://www.al.com/news/index.ssf/2014/11/brown_recluse_spider-bite_deat.html#incart_related_stories

Und es mag in diesem Zusammenhang unpassend klingen, und dennoch gehört es erwähnt, weil es nicht angebracht ist, die Angst vor Spinnen zu nähren: Die Gefahr, um von einer herabfallenden Kokosnuss erschlagen zu werden, ist weltweit gesehen, um ein Vielfaches grösser, als jene lebensbedrohliche Gefahr, die von Spinnen ausgeht.

Diese Seite soll Informationen sammeln und bieten, vor allem aktuell sein. Sie wird daher niemals vollständig sein, und dies ist der Anfang:

Schwarze Witwe - der heimliche Beisser
Schwarze Witwe - medizinische Erkenntnisse
Schwarze Witwe - "Red Back" Latrodectus hasselti in Japan: 1, 2
Schwarze Witwe - Black Widow

Latrodectus tredecimguttatus

Abb. 2: Dreizehnfleckige Schwarze Witwe Latrodectus tredecimguttatus

Loxosceles laeta, female

Abb. 3: Braune Violin-Spinne Loxosceles laeta (Nicolet, 1849), Sicariidae

Ich bin über jede Rückmeldung dankbar!

Users Status

You are not logged in.

Search

 

Recent Updates

Treffen, Tagungen etc.
SARA-Treffen - München, 27. - 29. Oktober 2017 30....
Dr Spider - 2017-04-23 14:50
Dornfinger - Cheiracanthium...
Die Begegnung des Sommers 2006: Mensch & Dornfinger-Spinne...
Dr Spider - 2017-04-23 14:36
Berichterstattung im...
ORF Steiermark, 30.07.2006 ORF Burgenland, 28.07.2006 ORF...
Dr Spider - 2017-04-23 14:34
Spinne des Jahres 2017
Die Spaltenkreuzspinne - Nuctenea umbratica (Clerck,...
Dr Spider - 2017-04-23 14:02
Studies, Papers, Projects...
+ Diploma & Doctoral THESIS BERGTHALER G. J. (1996):...
Dr Spider - 2017-01-14 22:57

Status

Online for 4574 days
Last update: 2017-04-23 14:50

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB


AKTUELLES
Arachnologie (deutsch)
Arachnology (english)
Arachnowood
Dornfinger & Hypothesen
Dornfinger online
Dornfinger: Portrait
Exkursionen
FAQ & SOS
Fun Web
Gartenkreuzspinne
Gespinstteppiche
Heimische Gifttiere
Links
Mr. Dorn Finger im Interview
Music Web
... more
Profil
Logout
Subscribe Weblog